Sitzungsbericht vom 25.06.2018

In der ersten Sitzung des KiJuPa 2018-2020, die am 25.07.2018 um 18:00 Uhr statt fand, begrüßte Bürgermeister Herr Bauer, der bis zur Wahl des neuen Vorstandes die Sitzung leitete, die anwesenden neu gewählten Mitglieder. Er betonte auch die 6 Mitglieder vom alten KiJuPa, die sich zur Wiederwahl bewarben und auch alle einen Platz im KiJuPa bekamen, mit ihrer Erfahrung und als Orientierungshilfe für die, die ganz neu dabei sind. Desweiteren begrüßt er das Existieren des Kinder- und Jugendparlamentes Henstedt-Ulzburg allgemein und berichtete, ein KiJuPa in einer Kommune sei erfreulicherweise keine Seltenheit mehr. Dabei ging er auch auf die Projekte des Kinder- und Jugendparlaments ein; darunter befinden sich die Jugendecke in der Gemeindebücherei, die Jugendunterstände, an denen wir wieder ran müssen, die Skaterbahn, der Jugendfördertopf und das Integrationsfest. Herr Bauer sagte auch zu den neuen, sie seien Augen und Ohren für die Interessen, Wünsche und Ideen der Kinder und Jugendlichen, denn sie sind in das Parlament gewählt worden und vertreten diese Interessen, Wünsche und Ideen vor den anderen Parlamentariern, vor der Öffentlichkeit und der „großen Politik“ in Henstedt-Ulzburg.

Nun kamen wir zur Würdigung der vorherigen Mitglieder: Es sind leider nicht alle erschienen, denn von denen, die sich nicht mehr zur Wahl wiederaufgestellt hatten, waren nur Sebastian Lienau, Alina Mrazek und Amelie Knobeler da. Von denen, die weiter machen, waren alle da, also David Kowalk, Tara Schuchort, Rebecca Wichert, Jan Groth, Maxime Leberecht und Sören Reinecke (meine Wenigkeit). Herr Bauer ging zu jedem dieser anwesenden Mitglieder und überreichte ihnen die Würdigung.

Als nächstes erläuterte er die Aufgaben des Vorstandes im KiJuPa, die da wären Leitung der Sitzungen, Regelung dieser und anderer Aktivitäten des Kinder- und Jugendparlamentes, Festlegen der Tagesordnung und sie sind auch Ansprechpartner der Öffentlichkeit, der Presse und der „großen Politik“. Außerdem erhalten sie Einladungen zu den Ausschüssen der Gemeinde, sind die Kommunikationsschnittstelle zwischen KiJuPa und Verwaltung, haben ein Informationsrecht durch den Bürgermeister und vertreten die Beschlüsse des KiJuPa nach außen hin.

Als nächstes stand die Wahl des Vorstandes an: Es ließen sich Jonas Kühn, David Kowalk, Tara Schuchort, Magnus Vanselow und Rebecca Wichert aufstellen. Aber die Wahl gewannen Tara Schuchort mit 6 Stimmen, Magnus Vanselow mit 5 Stimmen und David Kowalk mit 2 Stimmen. Wir beglückwünschten unsere drei Vorstände, die uns die nächsten zwei Jahre begleiten werden. Herr Bauer verabschiedete sich und der Vorstand übernahm die Leitung der Sitzung. Die Sitzungsleitung an diesem Tag führte Tara. Sie machte die neuen Mitglieder darauf aufmerksam, dass wir am Ende jeder Sitzung immer einen neuen Sitzungstermin festlegen und das diese immer nur an einem Montag eines Monats stattfinden kann.

Wir kamen zum TOP „Berichte“ und Tara übergab mir dann sogleich das Wort, denn ich sagte was zum Gemeindefest und Philipp danach etwas zum kommenden Organisationstreffen, das wahrscheinlich im September stattfinden soll. Tara informierte als nächstes darüber, dass wir als KiJuPa einen Instagram-Account haben und nannte den neuen Mitgliedern den Namen. Wir haben mit 38 Followern noch nicht genug, jedoch arbeiten wir an einer Besserung. Tara sagte auch, dass wir nach den Ferien das „Fest der Vielfalt“ bewerben müssten und wir gingen zum nächsten Tagesordnungspunkt über.

 

Zum TOP „Verschiedenes“ erklärte ich, dass ich nach der Sitzung von allen Mitgliedern Fotos- und ein gemeinsames Gruppenfoto machen werde. Diese werden für die Öffentlichkeitsarbeit des KiJuPa verwendet, eine entsprechende Erklärung von mir folgte.

 

Zu guter Letzt legten wir einen neuen Termin fest und danach schloss Tara die Sitzung mit den Verweis, bitte nicht gleich zu verschwinden wegen Fototermin im Europagarten.

 

 

Das offizielle Protokoll findest Du hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.