Aktuelles:

Jugendfördertopf genehmigt - Anträge können gestellt werden

Die Gemeindevertretung hat unseren Antrag auf Einrichtung eines Jugendfördertopfes genehmigt. Nachdem die Zeichen nun auf grün stehen ist es Zeit Anträge von Jugendorganisationen entgegen zu nehmen. Am 2.11.2015 wollen wir dann über alle eingegangen Anträge entscheiden und bis zu 2.200 € für Veranstaltungen und Anschaffungen vergeben.

Wer also für seine Jugendorganisation eine Veranstaltung plant oder eine Anschaffung notwendig ist, der kann sich gerne bei uns melden. Anträge können ins Rathaus geschickt werden oder per Mail an uns info (ät) kijupa-hu.de. Hier gibt es die Förderrichtlinien.

 

Rücktritt eines Mitglieds

Lena Franke musste leider ihr Amt als Mitglied der Kinder- und Jugendvertretung niederlegen. Wir wünschen Lena alle Gute für die Zukunft. Wenn Du Ideen und Anregungen hast, kannst Du dich gerne bei uns melden.

 

Wahl des Vorstands

Im Rahmen der konstituierenden Sitzung hat die neue Kinder- und Jugendvertretung einen Vorstand gewählt. Der Vorstand besteht aus drei Mitgliedern. Er vertritt das KiJuPa nach außen und ist erster Ansprechpartner für alle Anliegen, die Kinder- und Jugendliche betreffen.

Für die Vorstandswahl haben sich insgesamt 12 der 21 anwesenden Mitglieder zur Wahl gestellt. Im ersten Wahlgang erhielten Marcus Meschede (8) und Janina Körner (3) die meisten Stimmen. Da Sascha Behrens und Besnik Halili auf Platz drei liegend gleich viele Stimmen (2) erhielten, musste eine Stichwahl stattfinden. Hier setzte Sascha sich mit 12 Stimmen durch.

Nachdem der Vorstand gewählt wurde, übergab Bürgermeister Stefan Bauer - der bis dahin die Sitzung leitete - das Zepter an die drei Gewählten, wünschte ihnen ein gutes Händchen und sicherte zu, stets eine offene Tür und somit ein offenes Ohr für die Anliegen der Kinder- und Jugendlichen zu haben.

Der Vorstand ließ es zunächst ruhig angehen und beendete die Sitzung nach der Festlegung des neuen Sitzungstermins (25.08.2014 um 18 Uhr).

 

 


Alles hat ein Ende...

...und so auch die Amtszeit der 7. Kinder- und Jugendvertretung. Im Rahmen der konstituierenden Sitzung des neu gewählten KiJuPa wurden die ehemaligen Mitglieder verabschiedet und bekamen für ihre ehrenamtliche Arbeit in den letzten 2 Jahren ein Zeugnis überreicht.

An dieser Stelle auch noch einmal ein herzliches Dankeschön für die geleistete Arbeit und allen, die nicht wieder mit dabei sind alles Gute für die Zukunft!

 


Jugendfördertopf

In einer der letzten Sitzungen hat unser Mitglied Marcus Meschede vorgeschlagen, dass sich das KiJuPa für Jugendorganisationen einsetzen sollte. Er erarbeitete einen Vorschlag, dass ein Fördertopf eingerichtet werden soll, durch den Jugendorganisationen finanziell unter die Arme gegriffen werden kann. Im KiJuPa stieß er damit auf Zuspruch.

Am 7.4.2014 brachte er diesen Antrag dann auch in den Kinder- und Jugendausschuss ein und ist mit vollen Händen "nach Hause" gekommen. Die Ausschuss-Mitglieder unterstützten den Vorschlag und schlagen vor, dass der Fördertopf mit bis zu 3.000 € gefüllt werden soll. Wenn die Jugendstiftung und die Gemeindevertretung zustimmt kann das KiJuPa ab 2015 nach eigenen Kriterien über Förderanträge entscheiden.

Eine entsprechende Pressemitteilung wurde an alle Zeitungen geschickt.

Unter anderem wurde die Bekanntmachung auch auf der Gemeindehomepage Henstedt-Ulzburgs veröffentlicht.

Hier noch der Text der Pressemitteilung:

Henstedt-Ulzburgs Jugendvertretung will Jugendorganisationen unterstützen

In der letzten Sitzung des Jugendausschusses stellte das Kinder und Jugendparlament (KiJuPa) seinen Antrag für einen Fördertopf vor. So soll es den zahlreichen Jugendorganisationen erleichtert werden, Geld für bestimmte Anschaffungen oder Veranstaltungen zu erhalten. Ab 2015 wird man sich um Fördermittel beim KiJuPa bewerben können, die dann halbjährig vergeben werden.
Marcus Meschede, der den Antrag den Ausschussmitgliedern auch präsentiert hatte, zeigte sich nach der Sitzung erfreut: „Ich bin froh, dass unsere Idee so gut von den Parteien aufgenommen wurde“. Und tatsächlich beschloss der Ausschuss einstimmig eine Empfehlung für Mittel über die Gesamthöhe von 3000 €, die dem KiJuPa zur Verfügung gestellt würden, um über die eingehenden Anträge zu entscheiden.

Die Vertreter des Kinder und Jugendparlamentes werden im Juni neu gewählt. Dafür kann sich jedes Mädchen und jeder Junge im Alter von 12-20 Jahren bewerben. Das Bewerbungsformular ist auf der Internetseite des KiJuPas (www.kijupa-hu.de) erhältlich und muss bis spätestens zum 5.5.14 im Rathaus abgegeben werden.